We Can Be Heroes
Glossar - Druckversion

+- We Can Be Heroes (https://wecanbeheroes.de)
+-- Forum: Ground Rules (https://wecanbeheroes.de/forumdisplay.php?fid=4)
+--- Forum: How Will I Know? (https://wecanbeheroes.de/forumdisplay.php?fid=14)
+--- Thema: Glossar (/showthread.php?tid=30)



Glossar - Helferlein - 09.02.2020

A/N
Abkürzung für "Author's Note" - Anmerkung des Autors.

AU
Abkürzung für "Alternate Universe", ein alternatives Universum. Dabei gibt es zwei Spielarten: Zum einen werden Details im Canon verändert, um nach dem Schmetterlingseffekt umso größere Änderungen zu beschreiben. Zum zweiten werden die Original-Charaktere bzw. die Original-Geschichte in ein anderes Genre versetzt.

Beta
Betaleser sind Personen, die Storys lesen, bevor sie öffentlich gestellt werden, und mehr oder weniger detailliertes Feedback dazu geben (angefangen von Rechtscheibung über Charakterisierung bis zum Aufbau der Geschichte). Ein absolut empfehlenswerter Schritt. Wink

Canon
Alles, was in der Originalgeschichte vorkommt - und nur das.

ConCrit
steht für "Constructive Criticism", also konstruktive Kritik. Dabei wird genauso ausgeführt, was an einer Story gut ist, wie auch, was noch besser gemacht werden kann - und (wichtig!) warum.

DLDR
Abkürzung für "Don't Like Don't Read", auf Deutsch: Wenn du es nicht magst, dann lies es nicht. Beugt unkonstruktiver Kritik und Flames vor.

Drabble
Kurze Geschichten, deren Wortanzahl exakt 100/200/300 beträgt. Teilweise erlaubt sind dabei auch 50er Schritte.

Gen
Abkürzung für "General". Kategorie von Fanfictions, die sich auf keine romantische Beziehung oder Sex fokussieren.

Headcanon
Facetten oder Muster von Charakteren oder Pairings - meistens Kleinigkeiten -, die zwar nicht im Canon vorkommen, aber einem so logisch erscheinen, dass sie gefühlt quasi Canon sein könnten. Dazu zählen z.B. wie Charaktere ihren Kaffee am liebsten trinken, wann und wer der erste Kuss war, etc.pp.

Het
Abkürtung für "Hetero". Kategorie von Fanfictions, in denen es um heterosexuelle Pairings geht.

Fanon
Nicht verifizierte, aber vom Fandom anerkannte Hintergründe und Details eines Fandoms.

Flame
Ein unfairer Kommentar eines Lesers zu einer Fanfic, der meist den Autor kritisiert und nicht die Geschichte. Im WeCanBeHeroes NICHT erwünscht! S.a. DLDR.

Kink
Vorliebe - meist (Sex)Praktiken, die man eben gerne liest/schreibt. Dazu zählen detailliertere Beschreibungen von bestimmten Leidenschaften, Fetischen und Dingen, die Charaktere auch in-universe attraktiv machen, egal ob äußerliche Merkmale (z.B. Brille, Gürtel, bestimmte Stimmlage, bestimmte Kleidung) - aber auch Vorlieben im Liebesspiel, z.B. Foodplay (Sahne im Bauchnabel), Temperature Play (Eiswürfel, Wachs), Bondage, Breathplay, Spanking, Oralsex, etc.
Für eine relativ erschöpfende Liste von Kinks, siehe The Periodic Table of Kink (Englisch)

Lemon/Lime
Geschichte mit explizit erotischem/sexuellem Inhalt, wobei bei Lime lediglich Andeutungen des Geschlechtsakts vorkommen. Ein Lemon dagegen ist in der Beschreibung von Sex expliziter und deutlicher. Dabei muss ein Lemon/Lime keine PWP-Geschichte sein.

Mary Sue/Gary Stu
Charakter, der besondere Fähigkeiten hat, auf Anhieb alles schafft und meist von Canon-Charakteren sofort und ohne Entwicklung/Hintergrund angehimmelt wird. Oft Self-Insert, aber nicht zwingend. Mary Sue ist hier der Begriff für weibliche, Gary Stu für männliche Charaktere. Beide sind in Fanfictions ungern gesehen.

OC
Abkürzung für "Original Character". Charakter, den der Autor selbst erfunden hat - im Gegensatz zu Canon-Charakteren, die in der Originalgeschichte vorkommen.

OTP
Abkürzung für "One True Pairing". DAS allerliebste Pairing eines Fans, wobei dieses keinesfalls zwingend Canon sein muss.

POC
Abkürzung für "Person of Colour", farbige Person. Charakter, der einen nicht-weißen Hintergrund hat. Leider werden diese nach wie vor zu selten in Geschichten angetroffen.

PWP
Abkürzung für "Porn Without Plot", also eine Geschichte, in der keinerlei oder nur sehr minimale Handlung außerhalb des beschriebenen Geschlechtsakts vorkommt.

Slash
Kategorie von Fanfictions, in denen homosexuelle Pairings vorkommen. Der Begriff kommt ursprünglich von dem Schrägstrich (engl. "slash"), der zwischen den Charakteren eines Pairings steht.

Squick
Abneigung - meist (Sex)Praktiken, die man absolut nicht gerne liest/schreibt bzw. die einen abturnt. Dabei kann alles, was ein Kink für die eine Person sein kann, für jemand anderen ein Squick sein.

Trigger
Ereignisse, Szenen oder bestimmte Sätze, die den Leser an ein traumatisches Erlebnis erinnern können. Dazu zählen z.B. Abuse (Misshandlung), Substance Abuse (Drogen), Character Death (Tod eines Charakters) oder DubCon/NonCon (Dubious Consent, also Sex, bei dem eher unklar ist, ob beide es wollen, und Non-Consent, also Sex, den einer der Partner nicht will).

Vignette
Literarisch definiert eine einzelne Szene ohne viel Handlung, meint der Begriff in Fanfiction eine kurze Story zwischen ca. 500 und 1.000 Wörtern Länge.